Publikacje

Kesselheizer.

Heizkessel und Herdbrenner - wozu dient er?

Die allgemeine Entwicklung der Wärmekraftindustrie spiegelt sich in den Städten wider: Stahlwerke, Kesselhäuser und Hochöfen, und folglich auch auf dem Arbeitsmarkt in Form einer steigenden Nachfrage nach Kohlendioxid-Rauchern. In der heutigen Zeit sind Wärmeenergiegeräte aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Deshalb wollen wir in einem kurzen Überblick das Bild eines Kessel- und Feuerungsheizers skizzieren und die Voraussetzungen für die Ausübung dieser Tätigkeit darstellen.

Wer ist ein CO-Raucher?

Er ist verantwortlich für den Betrieb von Zentralheizungsöfen und -kesseln - Anlagen, die für die Versorgung von Wohn- und Industriegebäuden mit Wärme, Prozessdampf und Heißwasser zuständig sind. Zu seinen Aufgaben gehören die Kontrolle des Betriebs der Rauchgasreinigungs- und -ableitungsanlagen, die ständige Überwachung der Effizienz und der technischen Funktionsfähigkeit der Kessel sowie der Regel-, Mess-, Hilfs- und Sicherheitseinrichtungen. Zu seinen Fähigkeiten gehören das korrekte Ablesen von Kontroll- und Messgeräten und die fachkundige Überwachung und Kontrolle des gesamten Prozesses der Inbetriebnahme und des Betriebs von Zentralheizungskesseln sowie die Bedienung verschiedener Brennstoffversorgungssysteme, die Überwachung von Druck-, Temperatur- und Luftzugmessern und der oben genannten Kontroll- und Messgeräte. All diese Faktoren unterliegen der Kontrolle und der ständigen Überwachung durch den Heizkessel der Zentralheizung.

 

Weitere Aufgaben    

Der ZH-Brenner ist verpflichtet, die optimalen Betriebsparameter des Kessels einzustellen, den technischen Zustand des Kessels und der Nebenanlagen zu überwachen und zu prüfen, gegebenenfalls Rohrleitungen und Anschlüsse abzudichten und für die Dichtheit der Inneninstallationen zu sorgen. Außerdem sollte er die Bettregenerationsmittel in den Wasserenthärtungsanlagen auffüllen und die Zähler- und Messwerte aufzeichnen. Es liegt auch in der Verantwortung des Heizers, die Betriebsparameter des Kessels entsprechend der gewünschten Leistung einzustellen.

Wo arbeiten die CO-Raucher?

Wir können den Arbeitsplatz nach der Position unterscheiden, die wir am häufigsten in Gas-Zentralheizungskessel, d.h. solche, die mit gasförmigem Brennstoff (d.h. Erdgas, Propan-Butan, Biogas) befeuert werden, und Wasserrost-Zentralheizungskessel - befeuert mit festem Brennstoff - unterteilen. Am häufigsten werden Zentralheizungsheizungsbauer in Kesselhäusern eingesetzt. Mit dem Erwerb der später zu besprechenden Qualifikation für die Arbeit an Zentralheizungskesseln erfüllt der Kandidat auch die Voraussetzungen für die Bedienung von Öfen, die ganze Gebäude beheizen, z. B. Bürogebäude oder Schulen.

Heizkessel für Zentralheizungen

Es ist eine effiziente und sichere Art, ein Haus, ein Büro oder eine Wohnung zu heizen. Es gibt verschiedene Typen, die den individuellen Bedürfnissen der Nutzer gerecht werden, doch für manche Kunden kann der richtige Einbau weniger problematisch als vielmehr gefährlich sein. Ein Kesselräucherer verfügt über die notwendigen Fähigkeiten, um einen Kessel zu installieren, der den Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen entspricht und den Komfort und die Sicherheit des Kunden gewährleistet. Sowohl die Installation als auch die tägliche Überwachung des Heizkessels sollten von einer Person durchgeführt werden, die mit den erforderlichen Normen und Sicherheitsvorschriften vertraut ist, um gefährliche Unfälle zu vermeiden. Dank des technischen Fortschritts ist die Zahl der technischen Störungen (Explosionen und Rauchentwicklung) zurückgegangen, dennoch ist es wichtig, beim Betrieb eines Heizkessels wachsam und aufmerksam zu sein. Es gibt zahlreiche Sicherheitsvorkehrungen, wie z.B. die automatische Brennstoffdosierung bei Pellet- und Öko-Erbsenkesseln, die den Betrieb erheblich erleichtern und eine sichere und funktionelle Nutzung der Zentralheizungsanlage garantieren.

Wie erhalten Sie die erforderlichen Lizenzen?

Um einen Heizungsführerschein (G2/E) zu erhalten, müssen Sie mindestens achtzehn Jahre alt sein, über eine Grundausbildung verfügen und ein ärztliches Attest vorlegen, aus dem hervorgeht, dass der Ausbildung in diesem Beruf nichts entgegensteht. Um die erforderlichen Genehmigungen zu erhalten, muss der Kandidat am Ende des Kurses eine Prüfung ablegen, die ihn auf einen erfolgreichen Abschluss vorbereiten soll. Damit ist der Kandidat befugt, Arbeiten im Zusammenhang mit dem Betrieb, der Wartung, der Überholung und der Installation von Geräten, Anlagen sowie thermischen (Strom-)Netzen auszuführen. Anders verhält es sich mit der Qualifikation als Aufsichtsperson, die Arbeitgebern und Führungskräften von Arbeitnehmern verliehen wird.

Die Zertifizierung als Heizer von Zentralheizungsöfen und -kesseln für feste, flüssige und gasförmige Brennstoffe in Verbindung mit Wasser- und Dampfkesseln ist für einen Zeitraum von fünf Jahren gültig. Die weitere Ausübung des Berufs erfordert eine Erneuerung des Zertifikats.

Kurse und Ausbildungszentren

Der Preis sowie der Umfang des Wissens, das für die Position des CO-Rauchers vermittelt wird, variiert je nach Zentrum, an das sich die Kandidaten wenden. Es lohnt sich daher, sich über das Thema zu informieren, um die beste Entscheidung zu treffen - die beste Wahl wäre ein Schulungszentrum mit langjähriger Erfahrung und hochqualifiziertem Personal, das einen umfassenden Unterricht anbietet, der sowohl Theorie als auch Praxis umfasst. Die von uns vorgeschlagene Wahl ist KURSO. Der Unterricht findet in Form von Webinaren statt, d. h. Audio- und Videovorlesungen in Echtzeit, die durch praktische Übungen unter der Aufsicht eines Kaders ergänzt werden.

Der Wissensumfang umfasst theoretisches Material, d. h. korrekte Bedienung, Überwachung des Arbeitsprozesses von Öfen und anderen Gebäudeheizungsanlagen, Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften, Brandschutzbestimmungen und -verfahren. Es gibt auch Material über den Bau und den Betrieb von Zentralheizungskesseln sowie über den gesamten Heizraum, d. h. wie die einzelnen Heizungsnetze und -anlagen - Zentralheizungskessel - betrieben, in Betrieb genommen, gewartet und repariert werden. Der Unterricht schließt mit einer Prüfung ab, die vom Prüfungsausschuss des Energy Regulatory Office (ERO) abgenommen wird. Ein positives Ergebnis führt zu der oben genannten G2/E-Qualifikation.

Heizkessel für die Zentralheizung.

Das Ausbildungsprogramm in Kürze:

  • allgemeine bestimmungen und ausgewählte themen
  • Vorschriften für die technische Überwachung
  • Organisation von Arbeiten an thermischen Anlagen
  • Aufgaben eines Zentralheizungsherds Heizer
  • ausgewählte Informationen zur Wärmetechnik
  • Armaturen und Materialien
  • Entwurf eines Heizungskellers für die Zentralheizung
  • Wasser im Wärmemanagement
  • dampf- und wasserheizkessel - allgemeine informationen
  • Betrieb von Heizkesseln
  • Heizungsnetze und -anlagen
  • industrielle Dampf- und Heißwasseranlagen
  • feste Brennstoffe, flüssige Brennstoffe, Kontroll- und Messgeräte
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz an thermischen Anlagen und am Arbeitsplatz
  • CO-Heizer, Brandschutz, medizinische Notfalldienste

Bedeutung der Kesselanlagen in Polen

Aufgrund unserer klimatischen Bedingungen ist die Nutzung eines Heizungsraums für uns alle unerlässlich. Dabei geht es nicht nur um die Beheizung von Wohngebäuden, sondern auch von Arbeitsplätzen sowie von Geschäften, Restaurants oder Einkaufszentren. Und jeder Heizungskeller braucht eine qualifizierte Person - einen Heizkesselwärter - der für den Komfort und die guten Arbeitsbedingungen von uns allen verantwortlich ist. Je nach Art des Geräts ist ein professioneller Service erforderlich; es kann sich um normale Öfen, Dampfkessel, CO-Gas- oder Wasserrostkessel handeln. All dies erfordert eine professionelle Handhabung, die durch die gründliche Ausbildung bei KURSO gewährleistet wird.

KURSO

Wir sind ein Unternehmen, das seit fünfzehn Jahren Ausbildungsdienstleistungen anbietet und eine 98-prozentige Zufriedenheitsrate bei unseren Kunden aufweist. Wir bieten viele weitere Arten von Schulungen für den Umgang mit technisch überwachungspflichtigen Geräten an (UDT). Wir garantieren Ihnen attraktive Preise, eine umfassende Ausbildung und professionelle Mitarbeiter mit langjähriger Berufserfahrung. Unsere Niederlassungen befinden sich in ganz Polen, darunter auch in Warschau. Wir stellen unseren Teilnehmern zusätzliches Material zur Verfügung, damit sie ihre Kenntnisse vertiefen können, und bieten günstige Rabatte für organisierte Gruppen - gleichzeitig sind wir bereit, unsere Mitarbeiter in den Betrieb des Kunden zu schicken, um die Schulung dort durchzuführen. Alle Informationen zu unserem Angebot finden Sie auf der offiziellen Website von KURSO, kurso.eu, für den Fall, dass Sie Fragen haben bitte kontaktieren Sie uns Telefon. Sie sind herzlich willkommen.

In Verbindung stehende Artikel:

AUFZEICHNUNGEN: +48 22 208 38 38