Kurs für stationäre mobile Plattformen 

Bei der Gestaltung des Ausbildungsprogramms haben wir in erster Linie daran gedacht, die Kandidaten bestmöglich auf die Eignungsprüfung vorzubereiten UDT. Wir wollen auch das Wissen über Sicherheit verbreiten und die Bediener so schulen, dass ihre Arbeit keine Gefahr darstellt. Dank dieser Herangehensweise bestehen die meisten unserer Studierenden das Staatsexamen auf Anhieb und können danach direkt als Operator in den Beruf einsteigen.

Lehrgang "Stationär-fahrbare Arbeitsbühnen" - Rahmenprogramm

Unsere Dozenten vermitteln theoretisches Wissen u.a. zu:

  • Bau einer stationären Plattform, ihr Zweck und mögliche Anwendungen
  • Sicherheitsregeln bei der Arbeit des Bedieners
  • Verpflichtungen im Zusammenhang damit, dass die Plattformen der technischen Überwachung unterliegen
  • Richtige Vorbereitung des Geräts für die Arbeit
  • Verhaltensregeln bei Pannen oder Unfällen

Der Unterricht wird in verschiedenen Ausbaustufen durchgeführt. Wenn es eine Gruppe bereitwilliger Personen gibt, die bereits einige Kenntnisse im Umgang mit Geräten haben, können einige Punkte weggelassen werden. Die Ausbildung zum Fahrstuhlführer ist dann kürzer, was die Qualifizierung beschleunigt.

Die Regelausbildungsdauer beträgt ca. 20 bis 35 Stunden. Bei erfahrenen Personen kann diese Zeit sogar auf 8 Stunden verkürzt werden.

Der theoretische Unterricht findet an verschiedenen Orten in Polen statt. Bei mobilen Plattformen sind dies: Warschau, Krakau, Schlesien und die meisten anderen Großstädte. Wer nicht zum stationären Training gehen möchte oder kann, kann an Webinaren teilnehmen, bei denen theoretisches Wissen vermittelt wird.

Der theoretische Unterricht wird durch praktische Übungen ergänzt. Wir zeichnen uns durch eine individuelle Herangehensweise an die Teilnehmer aus, dank derer jeder die Bedienung der Geräte in dem für die Prüfung erforderlichen Umfang beherrschen kann.

Teilnehmer - Anforderungen

Wir laden Menschen ein, die:

  • Sie sind über 18 Jahre alt
  • Sie haben mindestens eine Grundausbildung
  • Sie haben keine gesundheitlichen Kontraindikationen (es ist ein ärztliches Attest vorzulegen)

Mobile Plattformen - Kurs und Prüfung

Bei Schulungen für alle mobilen Plattformen beinhaltet der Preis die Anfahrt zur UDT-Prüfung. Die Trainingseinheiten werden so geplant, dass die Prüfung möglichst zeitnah nach Abschluss durchgeführt wird. Dadurch sind die Studierenden mit den erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten auf dem neuesten Stand.

Die bei der UDT-Prüfung erworbenen Qualifikationen gelten für die gesamte Kategorie II P, die neben stationären Arbeitsbühnen auch hängende mobile Arbeitsbühnen umfasst. Das von der UDT ausgestellte Qualifikationszertifikat ist in Polen 10 Jahre gültig.

Im Rahmen anderer von unserem Zentrum organisierter Kurse können Sie auch Berechtigungen für Hebebühnen (Korblifte - selbstfahrende mobile Plattformen) und andere Flurförderzeuge erwerben.

Aufzeichnungen und andere praktische Informationen

Sie können sich für den Kurs anmelden, indem Sie uns telefonisch oder per E-Mail kontaktieren. So beantworten wir auch alle organisatorischen Fragen: zu Unterrichtsterminen, Ort, Bezahlung.

Wir laden auch Vertreter von Unternehmen ein, die eine geschlossene Schulung für ihre Mitarbeiter organisieren möchten.

In Verbindung stehende Artikel:

AUFZEICHNUNGEN: +48 22 208 38 38