Publikacje

Hebezeuge und Winden - UDT surveillance

Um die Lebensdauer von Hebezeugen und Winden zu verlängern, ist es wichtig, sie regelmäßig zu warten.

Was ist eine Winde?

Mit der Winde können Objekte horizontal und vertikal bewegt werden. Es kann auch zum Ziehen von Seilen oder Drähten verwendet werden. Winden werden u. a. in der Bau-, Energie-, Eisenbahn- und Automobilindustrie eingesetzt.

Was ist ein Hebezug?

Im Gegensatz zu Winden ermöglichen Hebezeuge nur den vertikalen Transport von Lasten mit Hilfe einer Kette oder eines Seils. Hebezeuge werden hauptsächlich in der Bauindustrie eingesetzt.

 

Wartung und Instandhaltung von Hebezeugen, Winden

Die Wartung von Hebezeugen und Winden wird durch den Erlass des Ministers für Unternehmertum und Technologie vom 30. Oktober 2018 über die technischen Überwachungsbedingungen für den Betrieb, die Reparatur und die Modernisierung von Flurförderzeugen geregelt.

Es gibt Fälle, in denen die Betriebs- und Wartungsanleitung des Hebezeugs oder der Winde Angaben darüber enthält, welche Wartungsarbeiten am Gerät durchzuführen sind. Außerdem werden in der Verordnung gesonderte Fristen für die Durchführung der Maßnahmen festgelegt.

Inspektions- und Wartungsprotokolle für Geräte

Jede durchgeführte Inspektion oder Wartung sollte in das Wartungsprotokoll des Geräts eingetragen werden. Ein solches Logbuch sollte von seinem Benutzer geführt werden. Für jedes Gerät kann ein eigenes Wartungsprotokoll erstellt werden.

Darüber hinaus wird nach jeder Kontrolle ein Protokoll erstellt. Dazu gehören unter anderem:

  • Dauer der Überprüfung
  • Anzahl der Mitarbeiter, die die Überprüfung durchführen
  • Ergebnis der Überprüfung
  • Anmerkungen zum Zustand der Ausrüstung
  • Empfehlungen für zusätzliche Arbeiten

Was wird bei der Wartung gemacht?

Bei der Wartung des Geräts müssen mindestens

  • Technischer Zustand der Bremsanlagen
  • Betrieb von Sicherheitskomponenten
  • Laufbahn
  • Brandschutzinstallation

Hat auch min:

  • Anziehen der Schrauben
  • Einstellung der Bremse
  • Schmierung

Wird bei der Inspektion eine Anomalie festgestellt, die zur Außerbetriebnahme des Geräts führen kann, sind wir unverzüglich zu informieren.

Aufsicht des Technischen Überwachungsvereins

Reparatur von Hebezeugen und WindenHebezeuge und Winden werden als Handhabungsgeräte eingestuft. Sie unterliegen daher der Überwachung durch die Technische Aufsichtsbehörde. Die genauen Bedingungen für die Überwachung werden in gesonderten Vorschriften und Verordnungen geregelt. Demnach gilt die vereinfachte technische Überwachung für Umschlaggeräte mit einer maximalen Tragfähigkeit von bis zu 250 kg. Ausgenommen sind Geräte, die für die Beförderung von Personen verwendet werden. Einer vereinfachten Überwachung unterliegen auch Hebezeuge und Winden, die über einen manuellen Antrieb für alle Mechanismen verfügen und deren Tragfähigkeit 2000 kg nicht übersteigt. Die oben genannten Geräte müssen nicht angemeldet werden bei UDT. Es sollte jedoch daran gedacht werden, dass sie ordnungsgemäß gewartet werden, indem qualifizierte Personen damit beauftragt werden.

Ungeplante Wartungsarbeiten

Bei älteren Anlagen sollten die Instandhaltungsmaßnahmen dazu beitragen, die Zahl der Ausfälle oder Störungen zu verringern. Die Wartung neuerer Geräte sollte dazu dienen, die Geräte in Betrieb zu halten und ihre Lebensdauer zu verlängern. Wartung ist ein guter Weg, um das Risiko von Fehlern oder Ausfällen zu minimieren.

Das Auftreten einer Panne oder eines Fehlers wird von verschiedenen Faktoren bestimmt. Diese müssen nicht unbedingt mit dem technischen Zustand des Geräts zusammenhängen. Dazu gehören

  • Alter der Ausrüstung
  • Alter der Komponenten
  • Qualität des Betreibers
  • Besondere Arbeitsbedingungen
  • Zustand der nebeneinander bestehenden Anlagen

In Verbindung stehende Artikel:

AUFZEICHNUNGEN: +48 22 208 38 38